Videoexponate für das FUTUREA (Teaser)

 

Wittenberg sorgt nicht mehr nur als Lutherstadt für Aufsehen. Denn SKW, spezialisiert auf Agro- und Industriechemie, eröffnete 2016 am Marktplatz das erste betriebseigene Science Center. Grundidee des FUTUREA: die essenzielle Bedeutung von Stickstoff für alles Leben auf der Erde der Öffentlichkeit nahe zu bringen - mittels interaktiver Ausstellungsobjekte, die trias filmisch realisierte.

Videoexponate für das FUTUREA (Best Of)

 

Wittenberg sorgt nicht mehr nur als Lutherstadt für Aufsehen. Denn SKW, spezialisiert auf Agro- und Industriechemie, eröffnete 2016 am Marktplatz das erste betriebseigene Science Center. Grundidee des FUTUREA: die essenzielle Bedeutung von Stickstoff für alles Leben auf der Erde der Öffentlichkeit nahe zu bringen - mittels interaktiver Ausstellungsobjekte, die trias filmisch realisierte.

Luxlait Besucherzentrum "Vitarium"


Luxlait, die größte luxemburgische Milchproduktionsgenossenschaft, eröffnete 2010 am Standort Roost/Bissen eine einzigartige Erlebniswelt rund um das Thema Milch. trias produzierte für das »Vitarium« Filme und Animationen - zum Teil in Stereo 3D. Sie sind eingebettet in eine Spielfilmhandlung: Caroline, die junge Entwicklungschefin von Luxlait, wird bei einer Besucherführung durch die hochmoderne Molkerei von Michel, einem Jungen offensichtlich aus dem 19. Jahrhundert, gestört, der in einem Gemälde zum Leben erwacht. Michel und Caroline starten gemeinsam zu einer Odyssee durch die Welt der Milchproduktion und -weiterverarbeitung.

Diese Story, aufgeteilt in 13 Stationen, verfilmte trias komplett mit RED-Kameras (4K), zwei der Einspieler wurden in Stereo 3D gedreht. Zum Produktionsumfang gehörten vier Sprachversionen, fünf Soundscapes für Rauminstallationen, eine "Peppers Ghost"-Installation, das Audio-Design für alle Einspieler und die Postproduktion in Full HD. Gesamtlänge aller Medien: 2,5 Stunden.